Crossdogging

 

 

 

 

Crossdogging ist eine Art Zirkeltraining für Hunde, wobei es gilt an fünf verschiedenen Stationen Aufgaben zu bewältigen. Wenn auch zum Beispiel Hürden zum Einsatz kommen, wird hier jedoch nicht einfach nur darüber gesprungen. Alle Aufgaben kommen aus unterschiedlichen Richtungen, wie Obedience, Impulskontrolle, Agilty, Apportieren, Longieren, Trailen, Trickdog…

Jeweils zwei Mensch-Hund Teams arbeiten jeweils an einer Station. Gemeinsam wird zuvor überlegt, wie die Aufgabe zu bewältigen ist. Dann arbeitet das eine Team direkt an der Station und versucht die Aufgabe möglichst oft in einer vorgegebenen Zeit zu absolvieren, wobei das andere Team Punkte zählt. Der Hund des zweiten Teams muss sich in Geduld üben und lernt so abzuwarten. Dann wird gewechselt. In dieser Art und Weise werden alle Stationen nacheinander abgelaufen.

Eine Woche bevor dieser Wettkampf startet, findet ein Trainingsmodul für alle Teilnehmer statt, wo grundlegende Trainingstipps für die beim Wettkampf zu absolvierenden Aufgaben gegeben werden. Die eigentlichen Aufgaben sehen die Teilnehmer jedoch erst am Wettkampftag. So bleibt eine Woche Zeit die Tipps umzusetzen und zu trainieren, um die Stationen gut bewältigen zu können.

Ziel:

Spaß, Spannung, spielerische Perfektionierung von Kommandos, Frustrationskontrolle, facettenreiche Auslastung

 

 

 

Natürlich gibt es einen Gewinner!

 

Mindestteilnehmerzahl:10

 

Datum 21.1.2017 (Vorbereitung), 28.02.2017 (Wettkampf)

 

Uhrzeit: 10:30

 

Dauer: 2x 90 Minuten

 

Kosten: 45 €

 

 

Ort:63322 Rödermark, Waldfestplatz Bulau, Am Zilliggarten